laju - so ist das


Für alle die unter dem Begriff Landjugend nur Bahnhof verstehen, wollen wir auf dieser Seite einmal erklären wie die Landjugend aufgebaut ist, was sie für Funktionen übernimmt und wofür sie steht!

Die Landjugend ist ein Zusammenschluss von Jugendlichen aus dem ländlichen Raum. Zu ihren offiziell erklärten Zielen gehören u.a. die Rolle der Jugendlichen auf dem Land zu stärken; Allgemein- und Fortbildung durch Zusammenarbeit mit gesellschaftlichen, kirchlichen und berufsständischen Organisationen sowie Unternehmungen und Veranstaltungen mit anderen Organisationen. So lautet es zumindest in der Satzung. Einfacher gesagt: Die Landjugend versucht durch Aktionen und ihre Gemeinnützigkeit den ländlichen Raum und vor allem seine Jugendlichen zu stärken.

 

Hierbei teilt sich die Landjugend  in mehrere Teile:

Das Fundament des Prinzips Landjugend bilden die Ortsgruppen, zu denen auch Haddeby, Lütt Bembeck und Taarsdtedt gehören. In den Ortsgruppen finden die meisten Veranstaltungen statt. Die Ortsgruppen werden im Optimalfall von 8 Vorstandsmitgliedern geführt. Alleine in Schleswig-Holstein findet man mehr als 6000 jugendliche Mitglieder in Ortsgruppen. Wenn man von Landjugend spricht meint man daher meist die jeweiligen Ortsgruppen.

 

Als nächste Instanz gibt es die Kreisverbände. Diese sollen den Ortsgruppen als Vermittler und Helfer zur Seite stehen. Wenn es in einer Ortsgruppe Probleme gibt können die Kreisverbände als Berater angefragt werden. Um den Austausch zwischen den Ortsgruppen zu stärken veranstalten die Kreisverbände sogenannte Kreisaussuschsitzungen, kurz KAS. Diese KAS können so ziemlich alles sein was zum Austausch und zur Stärkung der Verbindungen zwischen den einzelnen Ortsgruppen dient. Die Kreisverbände dienen auch als Vermittler zwischen Ortsgruppen und den Landesverbänden. Auch die Kreisverbände haben im Optimalfall einen achtköpfigen Vorstand, bestehend aus Mitgliedern der jeweiligen Ortsgruppen des Kreises. Derzeit ist bei unserem Kreisverband Schleswig-Flensburg leider keine_r aus unserer LaJu im Vorstand.

 

Auf die Kreisverbände folgen die Landesverbände. Diese organisieren viele repräsentative Veranstaltungen, wie z.B. die 72-Stunden-Aktion. Diese finden immer landesweit statt und sollen zur Repräsentation der Landjugend dienen. Der Landesverband ist sowas wie das Einwohnermeldeamt der Landjugend. Da hier alle Daten der jeweiligen Länder gesammelt werden. Dieses wird vom Landesvorstand, bestehend aus acht Personen, und den vier hauptamtlich angestellten der Geschäftsstelle erledigt.

 

Des weiteren gibt es auch noch den Bund deutscher Landjugend, dieser hauptsächlich repräsentative Aufgaben erfüllt. Da die Landjugend nicht nur ein deutsches Phänomen ist, gibt es auch viele europaweiten Veranstaltungen, Exkursionen und Aktionen.

 

Um noch besser die Landjugend kennenzulernen, solltest du einfach mal eine Aktion miterleben! Im Programm findest du unsere baldigen Aktionen.